VEM-Freiwillige   2017/2018   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009 

Ann-Christin | Annika | Benjamin | Carina | Charlotte | Christine | Ilva | Jan | Jonas M | Jonas P | Lina | Moritz | Nadine | Robert | Svenja | Till | Vincent

Menu:

Archiv

Blog durchsuchen:

Jina langu ni Carina

Autor: Carina | Datum: 08 Oktober 2011, 19:48 | Kommentare deaktiviert

Mein Name ist Carina.

Eine Entwicklung, ueber die ich nicht gluecklich bin.

Wenn ueber mich gesprochen wird, werde ich "Mzungu" (Europäer) genannt.Auf der Strasse ist es normal, dass man gelegentlich Mzungu genannt oder gerufen wird.Aber in den Chorproben?

Mit Nachdruck sage ich "Jina langu ni Carina"

Das ist eine Sache die ich weder verstehen noch akzeptieren kann.

Was ist mit meiner Person, meiner Individualitaet?

Tutaona-Wir werden sehen.

Carina

 

Ecotourism/Hike

Autor: Carina | Datum: 07 Oktober 2011, 21:10 | Kommentare deaktiviert


Lukozi-3 Stunden zu Fuss das war das Ziel-

Unser Thema fuer Heute:Ein kritischer Blick auf die Nutzung der Regenwaelder durch menschliche Aktivitaeten.

Morgens liefen wir gemeinsam los, durch Wiesen und Felder stetig bergauf.

Mr. Shikivuli, mein Ecotourism Lehrer erklaerte, dass durch die Abholzung der Waelder an den Haengen, die fruchtbare Erde abrutscht und der obere Bereich irgendwann nicht mehr kultivierbar sei.

Hinzu kommt, dass die Umwelt durch die Abholzung total zerstoert wird.

Wir konnten beobachten, dass die einheimischen Bauern sogenannte Terassen als Beete fuer ihr Gemuese anlegen.

Wir liefen weiter.

An manchen Stellen konnte man noch Spuren eines Waldbrandes von 1995 sehen-kahle Aeste ragten aus dem Erdboden und eine Kurve weiter erklaerte Mr.Shikivuli "Here has happend an accident by car"- unheimlich- einige Spuren auf dem Boden liessen den Unfall erahnen.

Wir waren alle ziemlich erschoepft, als wir endlich Lukozi erreichten. Der ganze Bereich um das Dorf ist aufgrund der Abholzung zerstoert.

Fuer eine kurze Zeit rasteten wir ehe wir uns auf den Rueckweg begaben.

Auf unserem Heimweg konnten wir sehr viele Affen beobachten, das ist immer wieder ein Erlebnis.

Voellig fertig erreichten wir die Uni und marschierten als erstes in die Cafeteria

Mittagessen!

Das Essen hat noch nie so gut geschmeckt, wie an diesem Tag!

Karibu Chakula.

Eure Carina

 

Erste Post!

Autor: Carina | Datum: 07 Oktober 2011, 15:54 | Kommentare deaktiviert

Heute haben mich die ersten Briefe meiner Familie erreicht.

Ich bin uebergluecklich und fuehle mich nicht mehr so abgeschieden von der Welt.

Danke Oma, danke Max, es ist so schoen von euch zu lesen.

Eure Carina

 

 

Shortcut

Autor: Carina | Datum: 01 Oktober 2011, 19:47 | Kommentare deaktiviert

Die kleine Regenzeit hat vorzeitig in Magamba eingesetzt.Trotzig entschied ich mich den sogenannten "Shortcut" durch die Berge nach Lushoto zunehmen und nicht wie gewoehnlich die Strasse.

Es ging steil bergab und da es regnete war der Boden komplett aufgeweicht.Die ersten Meter musste ich aufpassen, dass ich nicht ausrutschte und hinfiel.Ausserdem wurde ich von ein paar neugierigen Kindern verfolgt und ich wollte mir auf keinen Fall die Bloesse vor ihnen geben.

Der Weg führte mich an Haeusern und Vieh vorbei in den Wald bis ich ganz allein war.Mein Handy klingelte, SMS von Jonas "Regnet es bei dir auch so?" "Ja!Aber jetzt bin ich schon unterwegs.Jetzt MUSST du auch kommen." "OK.Ich komme."

Schliesslich kam ich an eine Gabelung und mein Gefuehl sagte mir "Nimm die rechte Abzweigung"-gut dass genau in diesem Moment ein Mann vorbei kam und mich fragte, wo ich denn hin moechte."Naenda mjini Lushoto" Der Mann lachte und zeigte genau in die andere Richtung.Glueck gehabt!

Ich lief weiter, ploetzlich sprangen Ziegen vor mir aus dem Gebuesch-nur ein Hirte mit seiner Herde.In meinen halb offenen Schuhen stand das Wasser (weil ich in eine Pfuetze gelaufen/gefallen war)

Schliesslich kam ich nach ueber einer Stunde, natuerlich mit Verspaetung, bei meiner Verabredung in der Stadt an.Jonas und ich mussten dann erstmal fuer mich Schuhe kaufen gehen.

Stellt euch vor ich habe exakt das gleiche Paar Schuhe bekommen-leider nicht fuer denselben Preis.

Danach haben wir uns bei einer Tasse chai ya rangi na maziwa (Schwarztee mit Milch) im Tumaini Restaurant aufgewaermt.

Ich war komplett durchnaesst und voll mit Erde, aber gluecklich den Shortcut geschafft zu haben!

Liebe Gruesse und kwa heri!

Eure Carina

 

 

MEINE ADRESSE

Autor: Carina | Datum: 27 September 2011, 17:48 | Kommentare deaktiviert

 

Für diejenigen, die noch gerne Briefe schreiben oder mir ein Paeckchen mit Schokolade schicken wollen voilà:


        Carina Kuss

Sebastian Kolowa University College of Tumaini University
P.O. 370, Lushoto
Tanzania.

 

«zurück   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  vor»